Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Ausbildung an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Heidekreis-Klinikum

Wer pflegt die, die krank und auf Hilfe angewiesen sind? Wir, die Pflegenden am Heidekreis-Klinikum! Schon jetzt als Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Walsrode und umso mehr als examinierte Pflegekräfte stehen wir an der Seite derjenigen, die unsere Hilfe dringend benötigen.

Voraussetzungen

Die klassische Voraussetzung ist der Realschulabschluss. Hier sollte der Notendurchschnitt auch nicht allzu schlecht bzw. nicht schlechter als im Dreier-Bereich sein. Besonders wichtig sind die Noten in Deutsch, Biologie und Mathematik.

Möglich ist auch ein Hauptschulabschluss plus eine mindestens zweijährige, anerkannte und abgeschlossene Ausbildung, z. B. Fachkraft für Pflegeassistenz.

Des Weiteren sollten Sie ein Praktikum in einem Krankenhaus oder Altenpflegeheim von mindestens zwei Wochen absolviert haben. So wissen Sie schon vor der Ausbildung, was auf Sie zukommt und ob Ihnen der Beruf liegt.

Es versteht sich von selbst, dass man Spaß am Umgang mit kranken Menschen haben sollte. Auch ist es gut, keine Angst vor nahem Kontakt mit Menschen zu haben. Berührungen gehören - genau wie die Fähigkeit sich mit Menschen verbal auseinanderzusetzen - zum Beruf dazu. Der Berufsalltag kann unter anderem ziemlich hektisch sein, wodurch Nervenstärke eine gern gesehene Eigenschaft ist. Die Ausbildung ist abwechslungsreich und vielseitig. Pflege ist ein komplexes und spezialisiertes Berufsbild, so dass die Ausbildung auch ein großes theoretisches und praktisches Pensum hat, dem man sich stellen muss.

Ausbildungsinhalte

Unsere Ausbildung vermittelt uns die nötigen Kompetenzen, um in allen Situationen professionell agieren zu können. Wir lernen das nötige Rüstzeug aus den Pflegewissenschaften und den Bezugswissenschaften wie Soziologie, Psychologie, Medizin und Recht, kennen und beherrschen die richtigen Werkzeuge, um unseren Patientinnen und Patienten beistehen zu können.

Dank den Lehren der Kinästhetik, können wir kranke und beeinträchtigte Menschen mit geringster Kraftanstrengung und größtmöglicher Sicherheit aus dem Bett in den Rollstuhl bewegen.

Basale Stimulation bringt uns bei, Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeiten zu fördern.

 

Die Ausbildung setzt sich aus dem praktischen und dem theoretischen Teil zusammen.

Theorie

Die Unterrichtsinhalte werden in Lernfeldern zusammengefasst und diese enthalten:

  • Pflege
  • Medizin
  • Recht
  • Soziologie
  • Psychologie
  • ...

Die Unterrichte erfolgen im klassischen Frontalunterricht, genauso wie in Gruppen- und Projektarbeitsformen. Teilweise erfolgt der Unterricht auch im Internet auf der Lernplattform Moodle.

Spaß kann man dabei auch haben.

Praxis

Die Praxiseinsätze erfolgen in den verschiedensten Bereichen im Krankenhaus:

  • Innere Medizin
  • Viszeralchirurgie
  • Unfallchirurgie
  • Gynäkologie
  • OP
  • Intensivstation
  • Notfallaufnahme
  • Psychiatrie
  • Ambulante Pflege
  • ...

Durch den Einsatz in der Praxis merken Sie schnell, welche Bereiche Ihnen liegen und wo Sie später vielleicht auch einmal arbeiten möchten. In Zeiten des Pflegenotstandes können Sie sich später weitgehend aussuchen, wo Sie hin möchten!

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Bewerben Sie sich bei uns!

Gesundheits- und Krankenpflegeschule
Schulleitung
Fr. Kempe
Sekretariat: Fr. Ehlers
Saarstraße 16
29664 Walsrode

Was wir von Ihnen brauchen:

  • Bewerbungsanschreiben mit Begründung für Ihren Berufswunsch
  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • letztes Zeugnis
  • Nachweis des Sekundarabschlusses I

Bewerbungen sind immer möglich! Der Ausbildungsstart ist der 1. September. Zusätzlich beginnt auch in den meisten Jahren ein Kurs am 1. März.

Sprechen Sie uns an!