Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Die Geburt des eigenen Kindes ist ein einschneidendes Erlebnis. Wir unterstützen Sie als werdende Mutter dabei, die für Sie und Ihr Kind geeignete Geburtsposition zu finden.

Der Kreißsaal

Im Kreißsaal haben Sie in unseren Geburtsbetten die Möglichkeit, viele Geburtspositionen einzunehmen. Vielleicht gehen Sie während der Wehen lieber noch im Haus oder im Klinikpark umher? Auch das Halteseil oder der Ball geben Ihnen die Möglichkeit, eine aufrechte Position einzunehmen und somit die Schwerkraft helfen zu lassen.

Zur Schmerzlinderung und Entspannung unter der Geburt stehen neben Massageölen und Aromabädern auch Schmerzmittel bereit. Einige Hebammen haben Zusatzausbildungen in der Akupunktur oder Homöopathie – gern finden wir gemeinsam mit Ihnen das Richtige für Ihre Geburt heraus.

Sollte eine Peridualanästhesie (PDA), Rückenmarksnahe Betäubung zur Schmerzausschaltung, für Sie in Frage kommen, lassen Sie sich bitte während der Schwangerschaft darüber aufklären. Dies kann im Rahmen eines Infoabends geschehen oder in einem persönlichen Gespräch mit einer Narkoseärztin oder einem Narkosearzt.

Nach der Geburt bleiben Sie noch zwei Stunden in unserer Obhut. Nach der ersten Untersuchung und Versorgung von Mutter und Kind helfen wir beim ersten Anlegen. In unserem Ruheraum finden Sie und Ihr Baby Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen und zu "beschnuppern".

Wassergeburt

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr Kind im Wasser zu gebären?

Direkt im Kreißsaal befindet sich unser Entbindungsbad. Während über Ihnen die "Sterne leuchten", kann warmes Wasser für Entspannung zwischen den Wehen sorgen. Sofern Sie gern baden, einen stabilen Kreislauf haben und die Herztöne Ihres Babys in Ordnung sind, steht Ihnen einer Wassergeburt nichts im Wege. Für das Kind ist es ein sehr sanfter Start ins Leben: Vom warmen Fruchtwasser in die warme Wanne - und dann auf Mamas warme Brust...

Ich packe meine Tasche

Bald geht es los und Sie machen sich auf den Weg in den Kreißsaal. Darauf freuen wir uns. Sie können sich ein kleines Dokument ausdrucken, mit dem wir Ihnen helfen wollen, den Überblick zu bewahren.

Ambulante Geburt

Einige Familien möchten direkt nach der Geburt gern wieder nach Hause.

Sie können nach einer normalen Geburt (und wenn Mutter und Kind wohlauf sind) nach zwei Stunden den Kreißsaal verlassen. In diesem Fall ist es ratsam, wenn der Vater oder eine andere Betreuungsperson während der ersten Tage zu Hause ist.

Bitte besprechen Sie die ambulante Entbindung auch vorher mit Ihrer Nachsorgehebamme.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: