Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Pflegeexperten für Menschen mit Demenz

Montag, 26. Juni 2017

Am 13. Juni haben elf Mitarbeiter des Heidekreis-Klinikums ihre Fortbildung zum Pflegeexperten für Menschen mit Demenz im Krankenhaus erfolgreich absolviert.

Die Fortbildung hatte einen Umfang von 160 Stunden. Zu den Inhalten gehörten beispielsweise die demografische Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland und die daraus resultierenden Perspektiven für den professionellen Pflegebereich. Auch mit den theoretischen Grundlagen des Krankheitsbildes, den verschiedenen Formen einer demenziellen Erkrankung, den therapeutischen Möglichkeiten und dem Schmerzmanagement haben sich die Teilnehmer intensiv beschäftigt. Die Würdigung der Lebensgeschichte, das Wahrnehmen, sich Ausdrücken und Verstehen, verbal und nonverbal, von an Demenz erkrankten Menschen wurde ebenso vermittelt wie die Ansätze einer tiergestützten Therapie. Die rechtlichen Aspekte im pflegerischen Alltag, z. B. das Betreuungsrecht, freiheitsbeschränkende Maßnahmen, Patientenverfügungen, Begutachtungsrichtlinien und Einwilligungsfähigkeit, bildeten den Abschluss der Ausbildung.


Die Zunahme an dementiellen Erkrankungen innerhalb der Bevölkerung stellt die Gesellschaft im Allgemeinen und die Gruppe der professionell Pflegenden im Besonderen vor neue Herausforderungen. Ein akut erkrankter Mensch mit der Begleitdiagnose Demenz benötigt im Krankenhaus besondere Zuwendung. Dies fordert auf Seiten der professionell Pflegenden fundierte Handlungskompetenz. Es sind die Fähigkeiten eines Experten gefragt, um als Multiplikator eine fachkompetente, individualisierte und personenzentrierte Pflege zu gewährleisten. Er setzt sein umfassendes Wissen ein und gestaltet kreative Wege im Interesse des zu Pflegenden.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: