Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

„Unsere Mitarbeitenden leisten jeden Tag Großartiges!“

Montag, 16. September 2019

Rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen tagtäglich gemeinsam mit viel Engagement für die Gesundheit der Patienten des Heidekreis-Klinikums an seinen Standorten Soltau und Walsrode.

Am Mittwoch und Donnerstag den 4. und 5. September stand in der Zeit von 11 bis 17 Uhr die Gesundheit aller Mitarbeitenden im Fokus. „Wir haben einen „Aktiv:Heidjer – Tag der allgemeinen Gesundheit" an beiden Standorten veranstaltet", sagt Geschäftsführer Dr. med. Achim Rogge. „Dabei ging es uns darum, dass unsere Mitarbeitenden, aber selbstverständlich auch Patienten und Besucher, sich rund um die Themen gesunde Ernährung, Fitness und Sport, aber auch Entspannung, Stressbewältigung, Fuß-, Augen- und Ohrgesundheit informieren konnten."

Die Betriebskrankenkasse VBU bot den Mitarbeitenden u. a. eine sogenannte BioZoom-Messung an. Arne Dahlke, Referent des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der BKK·VBU: „Mit Hilfe einer Reflektionsspektroskopie wird der aktuelle Lebensstil bewertet. Durch das verschieden-farbige Licht werden Antioxidantien, Herzratenvariabilität, Puls und biologisches Alter bestimmt." Viele Mitarbeitende nutzten diese Gelegenheit, um einmal zu testen, ob das eigene biologische Alter über oder unter dem biografischen liegt.

Was ist eigentlich Flying Pilates? Diese Frage beantwortete Kimberly Walker. Ihre Kollegin Melanie Kräft von „FitnessWorld" (Walsrode) erläuterte unterdessen, wie Sport zu einem gesunden Körper beitragen kann. Die Frage: „Fitness und Schlanksein: Nur durch Ernährung und Training, geht das?" beantwortete Janik Nölter, Ernährungsberater und Personal Coach aus Schneverdingen, überzeugt mit einem „Ja, auf jeden Fall!" Bernd Wichmann und Carola Schneider Yoga-Lehrende der VHS Heidekreis zeigten Einblicke in Hatha- und Kundalini-Yoga; Susanne Meister, Dozentin in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule und Inhaberin von „Meisterfitness" (Walsrode), lud zum gemeinsamen Trampolinschwingen in Walsrode ein. Die Abteilung der Physiotherapie des HKK zeigte wirkungsvolles Funktions- und Rückenmuskulatur-Training, Dolores Doktor (Walsrode) erklärte wie wichtig festes und sicheres Stehen ist, das – letztendlich –Ausgangsbasis für die Selbstverteidigung ist. Der „TV Jahn Walsrode" und der „MTV Soltau" beantworteten Fragen rund um ihre Vereinsangebote, „Nordfit" (Walsrode) stellte EMS-Training vor, bei dem der Muskelaufbau und die ersehnte Fettverbrennung durch Elektrostimulation erreicht werden soll. Auch der „Golfpark Soltau" stellte seine Angebote im klassischen Golfsport und der Trendsportart Fußballgolf vor.

So viele sportliche Angebote – aber Sport ist nicht das Einzige, was wir für unsere Gesundheit tun können und sollten! So erklärte Björn Gieseke (MBSR Walsrode), wie man durch Achtsamkeit seinen Stress reduzieren kann. Ein wichtiges Thema, schließlich ist Stress neben Bewegungsmangel die größte Gefahr für Körper und Seele. Und was machen körperlicher und Denksport? Hungrig! Lecker und gesund sollte es sein: So gab es frisch gepressten Orangensaft und frisch gebackene Dinkelvollkorn- und Zitronenwaffeln. Außerdem bot das Restaurant „Zauberkessel" (Walsrode) vegane Köstlichkeiten zum Probieren an. „Erstaunlich, wie cremig und rauchig Quiche-Probierstückchen schmecken können, die weder Sahne, Schmand noch Schinkenwürfel enthalten", so die Meinung von Mitarbeitenden aber auch Besuchern. Beim Biohof-Laden „Zwei Eichen" aus Hünzingen konnten sich die Besucher über die nachhaltige Erzeugung gesunder Lebensmittel informieren und sich natürlich auch gleich mit ein paar gesunden Leckereien eindecken.

Sprichwörtlich Angebote von Kopf bis Fuß gab es am Allgemeinen Gesundheitstag. Einen Kurzcheck für die Augen boten Optiker GUND (Walsrode) und Optiker Fielmann (Soltau) an. Wer sich unsicher war, ob das Hören etwas „nachlässt", konnte eine grobe Orientierung über das eigene Hörvermögen bei Hörakustiker GUND (Walsrode) und Hörgeräte KIND (Soltau) bekommen. Die Fragen rund um die Fußgesundheit wiederum wurden vom „Gesundheitshaus Ulbrich" (Walsrode) und von der „Technischen Orthopädie Schneverdingen" beantwortet. Sogar einen Einblick in die Künstliche Intelligenz gab es. Mitarbeiterin Marielle Wegener (siehe Foto) ließ sich zeigen, wie sich eine computergesteuerte Handprothese über Muskelimpulse des Unterarms bewegen lässt. „Echt beeindruckend, wie feinmotorisch sich die Prothese bewegen lässt und wie viele Bewegungsmuster sie bietet. Und das wird alles nur über zwei kleine Mikroprozessoren gesteuert, die auf die Haut geklebt werden."

Ja, die Möglichkeiten in punkto Medizin und auch Hilfsmittel sind heute geradezu gigantisch, bestenfalls bleiben wir alle aber gesund. Geschäftsführer Dr. med. Achim Rogge: „Prävention ist wichtig, denn Gesundheit – wer weiß das nicht – kann man sich nicht kaufen. Deshalb möchten wir mit dem Heidekreis-Klinikum auch an beiden Standorten zu einem sogenannten Nichtraucher-Krankenhaus werden. Dabei geht es nicht etwa darum, rauchende Patienten oder Beschäftigte zu diskriminieren, sondern es soll eine Chance sein, gezielt einen Rauchstopp zu fördern – ganz im Sinne der Gesundheit. Wir werden als einen der ersten Schritte z. B. in Walsrode einen Raucherpavillon in der Nähe des Haupteinganges aufstellen, in Soltau gibt es ihn ja bereits. Als weitere Schritte planen wir, unseren Mitarbeitenden Nichtraucher-Kurse anzubieten und auch teilweise zu finanzieren."

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: