Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

NOTFALL im Heidekreis? Wir sind immer für Sie da!

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Notfallmedizin an zwei Standorten: In Soltau und in Walsrode gibt es jeweils eine Zentrale Notfallversorgung. So sind Sie jederzeit optimal versorgt, wenn Sie so schwer verletzt sind, dass Ihnen in einer Haus – oder Facharztpraxis oder die Haus- und Fachärzte im ärztlichen Bereitschaftsdienst nicht helfen können.

Bitte bedenken Sie, dass die Notaufnahmen in Krankenhäusern vor allem für lebensbedrohliche Notfälle vorgesehen sind. In eine Notaufnahme kommen Sie zum Beispiel bei Verdacht auf Herzinfarkt, Schlaganfall, aber auch bei schweren Verletzungen, Knochenbrüchen, Gelenkverrenkungen und akuten Bandscheibenvorfällen mit Lähmungserscheinungen.

Mit Erkrankungen und Beschwerden, wie z.B. Erkältung, auch mit hohem Fieber (höher als 39°C), aber auch anhaltender Brechdurchfall, starke Hals- oder Ohrenschmerzen, akute Harnwegsinfekte/ Rücken- oder Bauchschmerzen suchen Sie bitte einen Haus- oder Facharzt auf oder lassen sich, außerhalb der Praxiszeiten niedergelassener Mediziner, in einer ärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis behandeln. Sonst werden die Notaufnahmen überlastet!

 

Wenn Sie als Patient in eine unserer Notaufnahmen kommen

Grundsätzlich wird jede/r Patient/in von einem Arzt untersucht. Nach dieser Untersuchung erfolgt die Behandlung – oder eine Verlegung in unseren anderen, für Ihre Erkrankung spezialisierten, Standort. Sollten Sie als Patient nicht mehr mit einem Rettungswagen transportfähig sein, kommt einer unserer spezialisierten Ärzte direkt zu Ihnen, um Sie zum Beispiel zu operieren. An beiden Standorten sind D-Arzt-Behandlungen (Arbeits- und Wegeunfälle) möglich.

 


Überblick über die medizinischen Versorgungsmöglichkeiten der beiden Notaufnahmen:

 

ZNA am Standort Soltau:

  • Unfallchirurgie & Orthopädie
    • akute und chronische Verletzungen des gesamten Halte- und Bewegungsapparates mit knöchernen- und Bandverletzungen
    • Schockraum- und interdisziplinäres Behandlungsmanagement polytraumatisierter Patienten
    • Behandlung von Kindern möglich ab dem 2. Lebensjahr bei Erkrankungen von:
      • Knochenbrüchen
      • Verletzungen des Bewegungsapparates
      • chirurgische Wundversorgung
  • Kardiologie
    • alle kardiologischen Notfälle
    • Herzbeschwerden jeder Art
    • akute Atemnot
    • akuter Schwindel, Kreislaufkollaps
    • akuter Bluthochdruck
  • Allgemeine Innere Medizin
    • alle allgemeinen internistischen Notfälle
  • Stroke Unit
    • neurologische Notfälle
    • akute Lähmungen
    • akuter Schlaganfall
  • Anästhesie & Intensivmedizin
    • Narkoseleistung jeden Alters sowie Intensivtherapie
    • Versorgung aller vital gefährdeter Patienten jeglicher Ursache

 

ZNA am Standort Walsrode:

  • Allgemein- & Viszeralchirurgie/ Chirurgische Ambulanz
    • alle akute Erkrankungen des Bauchraums
    • isolierte Stichverletzungen des Abdomens
    • stumpfe Bauchtraumata
    • leichte Verletzungen, wie z. B. Platzwunden, Supinationstrauma, Verdacht auf Gehirnerschütterung
  • Gastroenterologie
    • alle gastroenterologischen Notfälle
  • Allgemeine Innere Medizin
    • alle allgemeinen internistischen Notfälle
  • Anästhesie & Intensivmedizin
    • Narkoseleistung jeden Alters sowie Intensivtherapie
    • Versorgung aller vital gefährdeter Patienten jeglicher Ursache
  • Gynäkologie & Geburtshilfe
    • alle gynäkologischen Notfälle
    • Probleme in der Schwangerschaft
    • Verdacht auf gestörte Schwangerschaft
  • Kinder- & Jugendmedizin
    • alle Erkrankungen bei Säuglingen, Kindern & Jugendlichen bis 18 Jahren
  • Psychiatrie & Psychotherapie
    • alle akuten Erkrankungen, die die Psyche betreffen

 

Selbstverständlich gibt es weiterhin die ÄRZTLICHEN BEREITSCHAFTSDIENSTPRAXEN (Telefon: 116117) an beiden Standorten des Heidekreis-Klinikums:

Sprechzeiten Soltau:
Mo, Di, Do: 19:00 – 21:00 Uhr 
Mi, Fr: 15:00 – 20:00 Uhr
Sa, So, Feiertag: 10:00 – 13:00 & 16:00 – 20:00 Uhr

Sprechzeiten Walsrode:
Mo, Di, Do: 19:00 – 21:00 Uhr;
Mi, Fr, 17:000 – 20:00 Uhr
Sa, So, Feiertag: 9:00 – 12:00 & 14:00 – 18:00 Uhr

 

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: