Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

16 zukünftige Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

Dienstag, 05. Mai 2020

16 junge, motivierte Pflegeschülerinnen und -schüler starteten am 27. April in ihren neuen Berufsschulalltag im Bildungszentrum für Pflege am Heidekreis-Klinikum. Ausbildungsbeginn für den Frühjahrskurs war zwar der 01. April, wegen des Coronavirus verbrachten die angehenden Pflegefachfrauen und -männer allerdings die letzten Wochen mit „Homeschooling" Zuhause. Vom Bildungszentrum bekamen sie Bücher und Schulunterlagen zugeschickt, sodass sie Aufgaben über die Lernplattform der Schule erledigen konnten. „Das Coronavirus hat auch bei uns einiges durcheinandergewürfelt", erzählt Schulleiterin Ulrike Kempe. „Wir sind froh, dass wir unsere Auszubildenden endlich persönlich unterrichten dürfen."

zoom
Wir begrüßen unsere neuen Auszubildenden im Bildungszentum für Pflege: Nibras Al-Hasani, Ronja Sophia Blarr, Samantha Chisasuro, Milena Fricke, Sarah Gebien, Danny Goss, Adina Gutsche, Tessa von Hollen, Aylin Kazimova, Lena Marquardt, Lea Michaelis, Lucie Ott, Britta Rech, Sandisiwe Sibiya, Sultane Undav, Marisa Woltjes

Für die Lehrkräfte und die Auszubildenden gilt besondere Vorsicht, selbstverständlich gehören regelmäßiges Händedesinfektion und Abstand voneinander halten. Kursleiterin Astrid Firmenich erklärt: „Wir haben glücklicherweise in unserem Bildungszentrum große Klassenräume. Der Klassenraum dieses Kurses ist zum Beispiel 160 qm groß. Die Auszubildenden sitzen an Einzeltischen, wir halten alle ausreichend Abstand voneinander." Gruppenarbeit steht aktuell momentan nicht auf dem Lernplan. Die theoretischen Inhalte der Ausbildung wie die Grundlagen der Pflege, Anatomie und der relevanten Berufsgesetze werden vorerst in Einzelarbeit und Frontalunterricht erlernt.

Vieles ist anders, ist neu in Kurs 04/20: Es ist der erste Kurs der „generalistischen Pflegeausbildung": Die neu gestaltete Ausbildung, die die bisherigen Ausbildungen der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege miteinander verbindet. Die Berufsbezeichnung der neuen Ausgebildeten lautet nun „Pflegefachfrau" bzw. „Pflegefachmann". Schulleiterin Ulrike Kempe: „So haben die Auszubildenden nach ihrer Ausbildung mehr Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten: Akutpflege, Kinderkrankenpflege, ambulante oder stationäre Langzeitpflege, aber auch allgemein-, geronto-, kinder- oder jugendpsychiatrische Versorgung: Nach dieser Ausbildung ist alles gleich möglich." Zusätzlich ist dieser generalistische Berufsabschluss EU-weit gültig.

Weitere Informationen zur Pflegeausbildung erhalten Sie auf www.bzp-heidekreis.de. Wir freuen uns jederzeit über Ihre Bewerbung! Der nächste Kurs startet übrigens am 01. September. Bei Fragen kontaktieren Sie gern Schulleiterin Ulrike Kempe, Telefon 05161 602-1245 oder via E-Mail: ulrike.kempe@heidekreis-klinikum.de

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: