Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Wieder einmal ein tolles Konzert bei "musik im krankenhaus"

Freitag, 21. Februar 2020

"Wir bringen ein hochansteckendes Virus mit, das Swing-Virus!", so Wolf-Peter Scheitza am vergangenen Donnerstag - und genau das beschreibt die Stimmung im Raum Hamburg.

Spontan zu einer kleinen Band haben sich Schulfreunde von früher zusammen gefunden, um bei der "musik im krankenhaus" zu spielen.
Gerd Röders, Bass, Wolf-Peter Scheitza, Trompete und Männe Eickhold, Banjo, ergänzt durch Hans Eimer, Klarinette, lieben die Musik, leben Musik.

Und das war zu spüren! Die Musiker versprühten so viel Lebensfreude und Spaß an der Musik, dass der Funke schon beim ersten Lied mit "Mackie Messer" auf das Publikum im überfüllten Saal übersprang.

Mit teils virtuosen Soli gerade in den Melodieinstrumenten Klarinette und Trompete brachten sie die Zuhörenden und mitswingenden Gäste von den Stationen wie auch von außerhalb oft zum Staunen.

Das Ende nach der vorgegebenen Zeit mochte keiner akzeptieren, es hätte noch stundenlang so weitergehen können. So wurden alle, die mochten und konnten, eingeladen, den Abend gemeinsam mit den Musikern in einer Soltauer Kneipe ausklingen zu lassen.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: