Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Nächstenliebe im Grünen Kittel mit neuem Gesicht

Mittwoch, 12. August 2020

Das Engagement von rund 8000 Grünen Damen und Herren in Krankenhäusern und Altenheimen wird ab Mitte August auf einer umfassend überarbeiteten Webseite in neuem Gewand präsentiert. Die Evangelische Kranken- und Altenhilfe (eKH) will als Dachorganisation für die Ehrenamtlichen, die in weit über 500 Einrichtungen tätig sind, mit dem zeitgemäßen Web-Auftritt - ekh-deutschland.de - den Dienst am Nächsten der Helferinnen und Helfer würdigen und in Organisation und Weiterqualifikation unterstützen.

Die eKH-Webseite wurde mit Blick auf eine höhere Servicequalität als moderne „Visitenkarte" entwickelt. Sie bietet nun einerseits den an der Arbeit der Grünen Damen und Herren Interessierten eine klare Orientierung, wofür die eKH-Deutschland steht. Andererseits macht sie das Netzwerk über ihre regionalen und landesweiten Vertretungen sichtbar und transportiert deren Inhalte und Aktivitäten vor Ort. Nicht zuletzt hat die neugestaltete Internetseite mit einfachen und verständlichen Informationen über die Grünen Damen und Herren einen einladenden Charakter, in den lokalen Gruppen mitzuarbeiten. Die Suchfunktion mit interaktiver Karte bietet schnell eine Übersicht von Gruppen, Einrichtungen sowie Fördermitgliedern.

Da der ehrenamtliche Besuchsdienst auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist, wurde auf der neuen Seite ein Spendenportal eingerichtet.

Die eKH ist ein eigenständiger Fachverband im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung. Sie vertritt die rund 8.000 Grünen Damen und Herren, die ehrenamtlich in Krankenhäusern und in Altenpflegeinrichtungen mit Besuchsdiensten, Begleitung von Patienten, Botengängen oder in Patientenbibliotheken sich für das Wohl kranker und alter Menschen einsetzen. Die eKH-Deutschland zeichnet verantwortlich für die Qualifizierung der Ehrenamtlichen und bietet Plattformen für ein bundesweit aktives Netzwerk des seit fünfzig Jahren aktiven Freiwilligendienstes.

 

Quelle: Pressemitteilung der EKH-Deutschland

 

Weiterführende Links:

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: