Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Brandschutzübung mit den Feuerwehren der Stadt Soltau am Heidekreis-Klinikum Soltau

Donnerstag, 24. Mai 2018

Um den Notfall zu üben, findet am 26. Mai am Standort Soltau eine gemeinsame Brandschutzübung mit der Freiwilligen Feuerwehr Soltau statt.

Flucht- und Rettungspläne aufzustellen, ist Teil der Pflichten eines Arbeitgebers. Mit einer Räumungsübung kann getestet werden, ob diese im Notfall beachtet und umgesetzt werden können.

Das Heidekreis-Klinikum ist nicht nur für die Sicherheit seiner Mitarbeiter verantwortlich, sondern natürlich auch für die seiner Patienten. Einen Notfall zu üben, soll Routine schaffen und Schwachstellen aufdecken, um für den Ernstfall besser gerüstet zu sein. Hierzu gehört beispielsweise zu prüfen, ob Alarmierungen unverzüglich ausgelöst werden können. Weiterhin wird getestet, ob diese Alarmierungen alle Personen erreichen, die sich im Gebäude aufhalten. Und nicht zuletzt ist es wichtig, dass alle Fluchtwege schnell und sicher benutzt und damit betroffene Bereiche umgehend geräumt werden können.

Die geheime Alarmübung ist auch eine gute Gelegenheit für die Feuerwehren, direkt im Krankenhaus unter realistischen Bedingungen zu üben. Dazu konnte eine derzeit leer stehende Station genutzt werden. Diese wurde mit 28 Statisten "belegt".

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: