Titelbild Fundraising
Titelbild Fundraising
Titelbild Fundraising
Titelbild Fundraising

Fundraising im Heidekreis-Klinikum

Liebe Leserinnen und Leser,

unser Fundraising-Programm soll für das Heidekreis-Klinikum eine  solide finanzielle Grundlage schaffen, auf die wir aufbauen können, wenn wir außergewöhnliche Projekte durchführen möchten: Projekte mit denen wir zum Beispiel unseren Patientinnen und Patienten – neben den selbstverständlich wichtigsten beiden Aufgaben, nämlich der sehr guten medizinischen und pflegerischen Versorgung – Gutes „außer der Reihe“ tun möchte: Wenn wir besondere therapeutische Angebote machen, wenn wir besondere Veranstaltungen anbieten wollen, wenn wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen möchten, etc. 

Kontakt

 

Nina Bernard
Leitung Unternehmenskommunikation und Fundraising

Telefon: (05191)602 3202

E-Mail schreiben

Geben Sie zurück und machen Sie einen Unterschied

Jede Spende im Rahmen des Fundraisings wird gezielt für ein Projekt – nämlich, nur für das Projekt, das Sie unterstützen möchten. Das heißt: Wenn Sie spenden, entscheiden Sie jedes Mal, welches Projekt Ihnen besonders am Herzen liegt, welches Projekt Sie unterstützen möchten – mit der Angabe Ihres Verwendungszwecks.

Damit Sie immer selbst entscheiden können, ob und was Sie unterstützen möchten, werden unsere Fundraising-Projekte durch verschiedene Aktivitäten wie Spendenaufrufe, Benefizveranstaltungen oder Social-Media-Kampagnen bekannt gemacht. Zudem haben die Spenderinnen und Spender bei uns die Möglichkeit, sich via eines E-Mail-Newsletters über den Fortschritt ihres Projektes zu informieren.

Mit Ihrer Hilfe, Ihrer Unterstützung, Ihrer Spende können wir im Heidekreis-Klinikum einen positiven Beitrag zur Gesundheit und Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten leisten. Sie uns gemeinsam etwas im Heidekreis-Klinikum bewegen!

Lieben Dank!

Nina Bernard
Leitung Unternehmenskommunikation und Fundraising

Unser Spendenkonto


Spendenkonto Heidekreis-Klinikum
Kreissparkasse Walsrode
BIC: NOLADE21WAL
IBAN: DE21 2515 2375 0001 3088 08
Verwendungszweck: bitte eines der unten stehenden Projekte benennen

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung!

Unsere Fundraising Projekte – welches liegt Ihnen besonders am Herzen?

Carmen López Herrero, Sektionsleiterin der Neurologie hat im Heidekreis-Klinikum ein Tanztherapie-Projekt ins Leben gerufen. Der erste Lehrgang für Mitarbeitenden der Neurologie und Physiotherapie ist bereits beendet, die ersten Patientinnen konnten schon von diesem Projekt profitieren. Sie fragen sich vielleicht, warum gerade Tanzen bei diesen Erkrankungen eine positive Wirkung hat? Tanzen ist eine körperliche Aktivität, die nicht nur Freude bereitet, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet: „Bei Parkinson beispielsweise kann das Tanzen helfen, die Beweglichkeit zu verbessern, die Koordination zu fördern und die Symptome der Krankheit zu lindern. Bei Demenzerkrankungen kann Tanztherapie das Gedächtnis und die kognitiven Fähigkeiten stimulieren. Und nach einem Schlaganfall kann Tanzen helfen, die motorischen Fähigkeiten wiederzuerlangen und auch das Selbstvertrauen zu stärken,“ erklärt Carmen López Herrero, Fachärztin für Neurologie.

Wer mehr über das Tanztherapie-Projekt erfahren möchten, findet auf den Social-Media-Kanälen des Heidekreis-Klinikums, YouTube, Facebook und Instagram (@klinikumheidekreis) - Video-Clips und einen Film (LINK oder Vorschau), der Einblicke in die positive Wirkung der Tanztherapie gibt. „Um dieses wichtige Projekt zu realisieren, bitten wir Sie deshalb herzlich, uns mit Ihrer Spende zu unterstützen,“ so Carmen López Herrero.

Spendenkonto Heidekreis-Klinikum, Kreissparkasse Walsrode
BIC: NOLADE21WAL; IBAN: DE21 2515 2375 0001 3088 08; Verwendungszweck: Tanztherapie

 

 

Mehr Informationen zur Tanztherapie finden Sie in nachfolgendem Youtube-Video:

 

Maximal dreimal im Jahr wird diese besondere Veranstaltung im Heidekreis-Klinikum stattfinden. An jedem Abend werden sich interessierte Menschen nicht nur ausführlich über ein medizinisches Thema informieren können, sondern z.B. auch eine Ausstellung, eine Vorlesung, eine Vorführung, o.ä.  erleben - inklusive Empfang, kleinem Imbiss und get-together mit allen Vortragenden, bzw. eingeladenen Referent*innen und Gästen.

Spendenkonto Heidekreis-Klinikum, Kreissparkasse Walsrode
BIC: NOLADE21WAL; IBAN: DE21 2515 2375 0001 3088 08; Verwendungszweck: Fokusabend

 

 

Mehr Informationen zum Fokusabend Brustkrebs finden Sie in nachfolgendem Youtube-Video:

Herzkissen - was sind das?

Die Idee der Herzkissen stammt aus den USA. Von dort aus brachte 2006 die dänische Krankenschwester Nancy Friis-Jensen sie mit und gründete das "Heart Pillow Project": „Herzkissen für Brustkrebspatientinnen – verschenkt von Herz zu Herz“.

Viele Patientinnen müssen wegen ihrer Brustkrebserkrankung, operiert werden. Im Heilungsprozess können die sogenannten Herzkissen helfen. Chefarzt der Senologie und Brustchirurgie, Dr. Fam: "Herzkissen haben eine ganz besondere Schnittform: Sie haben eine weite Einbuchtung zwischen beiden "Ohren" und eine flache "Spitze". So passt das Herz gut unter den Arm und lässt sich auch gut festhalten."

Alle Herzkissen sind qualitativ besonders hochwertig: Die Stoffe sind in schönen, hellen Farben, waschmaschinen- und trocknergeeignet. Pro Herzkissen werden rund 7 Euro Materialkosten benötigt. Dr. Fam: „Wir freuen uns also sehr, wenn die Herzkissen-Aktion der LandFrauen Walsrode mit Spenden unterstützt wird.“

Spendenkonto Heidekreis-Klinikum, Kreissparkasse Walsrode
BIC: NOLADE21WAL; IBAN: DE21 2515 2375 0001 3088 08; Verwendungszweck: Herzkissen

 

Über Fundraising

 

Was ist Fundraising?

 

Es ist ein Prozess, bei dem das Krankenhaus Geldmittel von verschiedenen Quellen sammelt: Von Einzelpersonen, Unternehmen, Stiftungen oder anderen Organisationen. Diese finanziellen Ressourcen werden im Heidekreis-Klinikum genutzt, um z.B. medizinisch-therapeutische Projekte wie die Tanztherapie für Patient*innen die an Demenz oder Parkinson erkrankt sind zu finanzieren, aber auch besondere Veranstaltungen mit z.B. Referent*innen, Bilderausstellungen oder auch hochwertige Bebilderungen in den Kliniken zu ermöglichen, oder „Give-aways“ für unsere kleinen Patientinnen und Patienten zu finanzieren.

Wir möchten betonen, dass das krankenhausinterne Fundraising nicht in Konkurrenz zum Förderverein steht! Der Förderverein „Beirat der Freunde und Förderer des Heidekreis-Klinikum“ ist eine eigenständige Organisation, die eng mit dem Krankenhaus zusammenarbeitet, um zusätzliche Unterstützung und Ressourcen bereitzustellen. Der Verein besteht aus engagierten Mitgliedern, die sich für das Wohl des Krankenhauses einsetzen und durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und ehrenamtliche Arbeit dazu beitragen, dass das Krankenhaus seine Ziele erreicht. Die Mitgliedsbeiträge des Fördervereins werden zum Beispiel für allgemeine Unterstützungsmaßnahmen verwendet, wie z.B. der Finanzierung von Ausstattung von Patientenzimmern, Fort- und Weiterbildungen, aber auch für Wünsche von Mitarbeitenden. Die Mitglieder unseres Fördervereins „Beirat der Freunde und Förderer des Heidekreis-Klinikums“ haben die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und an Veranstaltungen teilzunehmen.

Dagegen werden die Spenden im Rahmen des Fundraisings gezielt für spezifische Projekte eingesetzt. Das heißt: Wer spendet entscheidet jedes Mal, für welches Projekt die Spende eingesetzt wird, welches Projekt ihm besonders am Herzen liegt. Deshalb werden unsere Fundraising-Projekte durch verschiedene Aktivitäten wie Spendenaufrufe, Benefizveranstaltungen oder Social-Media-Kampagnen bekannt gemacht. Zudem werden die Spenderinnen und Spender bei uns die Möglichkeit bekommen, sich via eines E-Mail-Newsletters über den Fortschritt ihres Projektes zu informieren.
Beide Formen der Unterstützung sind also sehr wichtig und ergänzen einander, bzw. bieten unterschiedliche Arten der Unterstützungsmöglichkeiten für unser Heidekreis-Klinikum an.

Außerdem hoffen wir, dass durch das Fundraising Menschen dazu ermutigt werden, sich mit unserem Heidekreis-Klinikum zu verbinden und – bestenfalls - Teil unserer Erfolgsgeschichte zu werden. Fundraising schafft eine Win-Win-Situation, bei die Spenderinnen und Spender die Möglichkeit haben, etwas Gutes zu tun - und wir als Krankenhaus die finanziellen Mittel erhalten, um unsere wichtige Arbeit noch besser fortsetzen zu können.

Zusammengefasst ist das Fundraising im Krankenhaus also unerlässlich, um unser Heidekreis-Klinikum es zu ermöglichen, auch Visionen – die nicht z.B. von Krankenkassen finanziert werden - zu verwirklichen und um damit eine positive Wirkung auf die Gesundheit und das Wohlergehen aller Menschen im Heidekreis zu haben.

 

Fundraising im Heidekreis-Klinikum, das sind unsere Grundsätze:

 

  1. Transparenz: Fundraising im Krankenhaus erfolgt auf einer transparenten Basis. Jede/r Spender*in, jede Unterstützung kommt immer nur dem Projekt zugute, für das eingezahlt wird. Wir informieren darüber, was mit den Spenden passiert, zum einen auf unserer Website, zum anderen bieten wir den Spender*innen an, sich für einen Newsletter einzutragen.

  2. Integrität: Unser Fundraising wird auf ethische Weise durchgeführt: Ohne Druck oder Manipulation auf unsere Spender*innen. Wir im HKK verwenden keine unethischen Taktiken wie Schuldgefühle oder Angstmacherei, um Spenden zu erhalten.

  3. Vertraulichkeit: Die Privatsphäre und Vertraulichkeit der Spender wird respektiert. Wir bieten den Spender*innen zwar an, dass wir uns bei ihnen auf Facebook, Instagram und anderen Kanälen der Sozialen Medien bedanken, aber grundsätzlich werden persönliche Informationen nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden und nicht an Dritte weitergegeben.

  4. Gleichbehandlung: Alle Spender*innen werden - unabhängig von ihrer finanziellen Situation oder ihrem sozialen Status – stets gleichbehandelt. Bei uns werden weder bestimmte Spendergruppen diskriminiert, noch bevorzugt. Jede Spende zählt, egal in welcher Höhe sie für ein Projekt eingezahlt wird!

  5. Verantwortungsvoller Umgang mit Spendengeldern: Selbstverständlich werden die erhaltenen Spenden verantwortungsvoll und effizient für den vorgesehenen Zweck verwendet. Es gibt eine klare Rechenschaftspflicht über die Verwendung der Gelder.

  6. Unabhängigkeit: Unser HKK-Fundraising ist stets unabhängig von politischen oder wirtschaftlichen Interessen. Es gibt keine Beeinflussung von Entscheidungen oder Behandlungen durch Spender*innen oder Sponsoren.

  7. Offenheit für Feedback: Wir sind Feedback und konstruktive Kritik von Spender*innen und der Öffentlichkeit. Jederzeit können Verbesserungsvorschläge oder Kritik an die Mailadresse ukomm@heidekreis-klinikum.de geschickt werden.

  8. Wertschätzung und Anerkennung: Wir wertschätzen und würdigen unsere Spender*innen, diese Wertschätzung und Dankbarkeit bringen wir allen Unterstützern stets zum Ausdruck, z.B. durch transparente Information, Einladungen zu Veranstaltungen und auch Danksagungen, sofern einer Benachrichtigunb per Mail zugestimmt wurde.

  9. Vermeidung von Interessenkonflikten: Unsere Fundraising-Aktivitäten sind frei von Interessenkonflikten sein. Das heißt: Unsere Mitarbeitenden und Entscheidungsträger ziehen keine persönlichen Vorteile aus Spendenaktivitäten und stehen auch in keinen finanziellen oder persönlichen Beziehungen zu Spendenden, durch die ihre Unabhängigkeit beeinträchtigen sein könnten.

Kontinuierliche Verbesserung: Selbstverständlich werden wir ständig daran arbeiten, unsere Fundraising-Praktiken zu überprüfen und ggfs. weiterzuentwickeln und zu verbessern. Feedback von Spendenden und anderen Interessengruppen werden genutzt, um Verbesserungen vorzunehmen und sicherzustellen, dass das Fundraising immer höchsten ethischen Standards entspricht.

Infopaket anfordern

captcha

Ihre Ansprechpartnerin

Nina Bernard

Nina Bernard

Leitung Unternehmenskommunikation und Fundraising
Telefon: (05191) 602 3202

Wir sind zertifiziert:

Zertifikat
Zertifikat
Zertifikat
Zertifikat
powered by webEdition CMS