Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Babyschlafsäckchen für Neugeborene im Heidekreis-Klinikum

Freitag, 06. März 2020

Kreissparkassen Soltau und Walsrode spenden insgesamt 18.000 Euro an den „Beirat der Freunde und Förderer der Heidekreis-Klinikum gGmbH e. V." zur Beschaffung von Babyschlafsäckchen.

„Wir investieren hier in die Gesundheit der zukünftigen Babys des Heidekreises.", sagt Matthias Schröder, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Walsrode. Dr. Matthias Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Soltau, fügt hinzu: „Die Sicherheit von Kindern liegt uns seit jeher am Herzen. Deshalb haben wir gemeinsam gern entschieden, für dieses Projekt erneut Geld zu spenden."

Insgesamt 18.000 Euro spendeten die Kreissparkassen Soltau und Walsrode an den „Beirat der Freunde und Förderer der Heidekreis-Klinikum gGmbH e. V. Mit diesem Geld können mehr als 1.500 neue Babyschlafsäckchen angeschafft werden. Herr Professor Dr. med. Hans-Jürgen Sternowsky, Vorsitzender des Fördervereines, ist sehr froh über die Spende: „Es ist großartig, dass die Kreissparkassen gemeinsam die Beschaffung der Babyschlafsäckchen ermöglichen." Auch Dr. med. Christiane Thein, Chefärztin der Geburtshilfe und Gynäkologie des Heidekreis-Klinikums, ist glücklich darüber, dass weiterhin jedes Neugeborene bei der Geburt im HKK einen Schlafsack geschenkt bekommt, denn „die Schlafsäcke können dazu beitragen, das Risiko eines plötzlichen Kindstodes zu senken."

Die Babyschlafsäcke des Heidekreis-Klinikums sind nicht nur praktisch und schön, sie entsprechen auch modernsten Anforderungen, können bis zu 60 °C gewaschen werden und sind nach „Öko-Tex Standard 100" zertifiziert. „Über 1000 Mal pro Jahr können wir diese Babyschlafsäcke glücklichen Eltern von Neugeborenen zum Geschenk machen.", sagt Chefärztin Dr. med. Christiane Thein. Die Geburtenzahlen des HKKs steigen seit Jahren kontinuierlich: Waren es 2017 noch 970 Entbindungen, „knackte" das HKK erstmals die Eintausendermarke mit 1017 Geburten in 2018. „Letztes Jahr haben wir erneut einen Rekord mit 1076 Geburten aufstellen können.", fügt die Chefärztin hinzu. Meike Heins, Pflegedirektorin des HKK und stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, lobte die gute Arbeit der Geburtshilfe: „Gemeinsam mit ihrem Team schafft Frau Dr. Thein es Jahr für Jahr, mehr ‚lütten Heidjern' auf die Welt zu helfen. So viel Arbeitseinsatz und Engagement verdienen großen Respekt." Dr. Matthias Bergmann und Matthias Schröder fügen hinzu: „Wir sind sehr froh darüber, dass wir eine starke und zuverlässige Geburtshilfe haben, die die zukünftigen Bürgerinnen und Bürger des Heidekreises optimal versorgt."

Übrigens, die Kreissparkassen ermöglichen den "lütten Heidjern" nicht nur einen sicheren Start, sondern bieten Eltern, Großeltern, (Paten-)Onkeln oder (Paten-)Tanten auch die Möglichkeit, für die „Lütten" bereits Geld anzulegen. „Wer mag, kann mit einem Gutschein über 25 Euro ein Sparkonto für sein Kind, Enkelkind, Patenkind etc. anlegen.", erklärt Matthias Schröder. Dr. Bergmann ergänzt: „Der Gutschein ist jedem Babyschlafsäckchen beigelegt und kann selbstverständlich in jeder Sparkassen-Filiale eingelöst werden."

Weiterführende Links:

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: